Skip to main content

Omorovicza Miracle Facial Oil

(4.5 / 5 bei 45 Stimmen)
  • verschiedene Öle wie von der Sandornbeere, Hagebutte oder Mandel schützen die Haut und wirken antioxidativ
  • Bakuchiol ist wohl bekommend als Anti-Aging Wirkstoff und vermindert Falten
  • die Kollagenproduktion wird gefördert
  • um die Haut zu festigen rundet ein Extrakt aus Seetang das OMOROVICZA Miracle Facial Oil ab

Gesamtbewertung

95.53%

Feuchtigkeit
96.5%
Stark!
Straffung
94.7%
gut
Hautverträglichkeit
95.4%
Sehr verträglich

OMOROVICZA Miracle Facial Oil mit Bakuchiol

Wer sich für die Story rund um das OMOROVICZA Miracle Facial Oil insteressiert, der weiß wie viel Liebe in diesem Produkt steckt. Das Öl wurde bewusst in Budapest hergestellt, da die Stadt mit Ihrem Thermalbädern eine ausgiebige Spa sowie Beauty Inspiration bietet wie fast kein zweiter Ort. Unter Experten ist klar, dass OMOROVICZA Miracle Facial Oil ein absoluter Kenner Tipp ist, da es mit lokalem Thermalwasser hergestellt wird. Das besondere ist daran, dass das Grundwasser in Budapest besonders reich an Mineralien ist, was für die Haut einen erkennbaren Effekt auslöst. Mit einer patentierten Mineralien Formel und modernen Stoffen wie Bakuchiol, ist das Öl ein Vorreiter im Bereich Gesichtspflege. Die Haut wird mit ausgiebiger Feuchtigkeit versorgt von Rohstoffen wie der Sandornbeere oder der Hagebutte. Durch das Bakuchiol wird die haut enorm gut gestrafft und verpasst ein jugendliches Äußeres. Falten gehen hierdurch verloren und Hautschäden werden geheilt.

Anwendung des OMOROVICZA Öls

Nutzen Sie das OMOROVICZA Miracle Facial Oil indem Sie Ihre tägliche Creme Anwendung mit dem Stoff anreichern. Auch zu einem Anti-Aging Serum können wenige Tropen dazu gegeben werden. Beispielsweise kann morgen 1-2 Tropfen Wunder wirken. Gegen Abend sollten dann noch einmal 3-4 Tropfen in die Haut des Gesichts massiert werden. Gerne kann danach noch eine Creme für die Nacht aufgetragen werden.

Kenner Tipp aus Budapest

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *